Startseite » Konzept » Nahkampf

Nahkampf

Nahkampf im Wing-Tzun

Distanz ist ein wichtiger Bestand des Zweikampfs. Wing-Tzun kennt 5 Distanzen: Beine, Arme, Knie/Ellbogen, Körper, Boden. Wing-Tzun ist konzeptionell und technisch (3 Formen) auf alle Distanzen vorbereitet und hat dafür sehr durchdachte Bewegungsmuster für Arme und Beine. Die wesentlichste und wahrscheinlich auch häufigste Distanz im Falle einer Selbstverteidigung ist der Nahkampf (Distanz 3 und 4). Loactions wie Fahr­stuhl, U-Bahn, Konzerte, Treppen­haus usw. sind die klassischen Orte von Übergriffen.

Wing-Tzun ist darauf spezialisiert auch auf engstem Raum alle erdenklichen Optionen auszunutzen und insbesondere in dieser Distanz alle Stärken der Wing-Tzun Konzepte auszunutzen und eine wirksame Über­legenheit zu erzeugen.


Wing-Tzun 5 Phasen Kampf  hat folgende Vorteile :

  • intuitives Gefühl für die jeweilige aktuelle Entfernung zum Angreifer
  • schnellere körperliche Wahrnehmung für notwendige Anpassungen
  • konsequentes Ausnutzen der gegnerischen Angriffsbemühungen
  • optimales Ausnutzen des räumlichen Empfindens im Stress
  • Perfektionierung des klassischen Prinzips der Gleichzeitigkeit
  • Entwicklung von konsequentem Vorwärtsdruck und des Keilprinzips
  • selbst in kritischen Momenten, z.B. Rückwärtsbewegung, gibt’s eine Lösung
  • Gewöhnung und Routine im Umgang mit der Nahdistanz