Wing-Tzun ab 1978

Im April 1978 bin ich offiziell der DWTO unter Leitung von Keith Kernspecht beigetreten und habe meine Zugehörigkeit dann 1990 beendet. 2001-2002 gehörte ich einem anderen Wing-Tzun Verband an und war dort als Koodinator (Bundestrainer) für Schleswig-Holstein tätig. Mein Wissen und meine technisches Können habe ich durch diverse Grossmeister aus Hongkong und Meister aus Europa erlangt. Sie alle haben mich geformt und mich zu einem Meister der Kampkunst Wing-Tzun gemacht. Den entscheidenden Prozess meiner per­sönlichen Entwicklung und der damit verbundene Reife und Erfahrung, habe ich erst durch die Loslösung zu den Wing-Tzun Verbänden erfahren. Die darauf folgenden Jahre, bis heute, haben mir neue tief­greifende Er­kennt­nisse vermittelt, so das mein praktisches Können qualitativ erheblich verbessert wurde. Ebenso sind an dieser Stelle die vielen deutschen und ausländischen Wing-Tzun Techniker und Praktikergrade zu berüclsichtigen, die ich im Laufe meines Wing-Tzun Lebens kennengelernt habe und natürlich nicht zu vergessen meine ungezählten treuen Schüler, die mich in meinem Wing-Tzun Leben zu dem gemacht haben, was ich bis heute geworden bin. Ihre Fragen und Ansprüche an mich als Lehrer, sind für mich bis heute der wichtigste Gradmesser meiner Kompetenz. Erst meine permanente Lehrtätigkeit, die Erprobung während des Training auch mit stilfremden Meistern und die geistige Auseinandersetzung, hat mich nun seit über 40 Jahren mit einem enormen Input ausgestattet, der es mir erlaubt eine fundierte, beweisbare und übertragbare Theorie des Wing-Tzun Konzepts in die Praxis zu entwickeln.

 


Sifu Andree Toussaint Sifu Andree Toussaint